Zesamm‘

… sind mit dem Song „Heimatjeföhl“ im Finale

Das Voting endet in ...

Tage
:
Stunden
:
Minuten
:
Sekunden
Das Voting endet am 26. Oktober um 23:00 Uhr.

Deine Stimme zählt:

IP nicht erlaubt!

Teile den Song:

Zesamm‘

Songtitel:

Heimatjeföhl

Aktiv seit:

2020

Musikrichtung:

Kölschrock/Pop

Proberaum:

Flittard

Vorbild:

Basti Campmann (Kasalla)

Lieblingsort in Köln:

Rheinterrassen

Zesamm‘ ist nicht nur irgendein Name. Zesamm‘ steht für eine Band, die dicke Kumpels miteinander gegründet haben. „Lukas und ich sind gemeinsam in die Schule gegangen“, erzählt Sänger Leon. „Wir beide haben irgendwie immer schon zusammen Musik gemacht. Und mitten in der Session 2020 kam der Luki auf mich zu und meinte: Komm, wir machen jetzt mal ein Liedchen!“

Besetzung

Nils Wergner

Klavier/Quetsch

Lukas Wergner

Gitarre

Leon Schmitz

Gesang

Nicolai Große-Schware

Bass

Daniel Spallek

Schlagzeug

„Danz!“ – so der Titel des ersten gemeinsamen Stücks op Kölsch. Singend und spielend zogen die beiden damit durch den Straßenkarneval von Flittard und Stammheim. Für eine „richtige“ Band allerdings fehlte noch das Personal. „Wir haben dann Nils für die Tasteninstrumente angelernt. Der ist inzwischen richtig gut geworden“, sagt Leon. „Und die beiden Jungs für Bass und Schlagzeug haben wir im Internet gefunden.“

Seit April 2021 ist die Besetzung komplett. „Es macht mega Spaß“, sagt Leon – auch jenseits des Übungsraums in Köln-Flittard. „Wir sind eine richtig eingeschworene Truppe.“ Mehr als 15 Songs sind in der kurzen Zeit schon entstanden. Den Finalsong „Heimatjeföhl“ haben die Fünf in Nikolais Wohngemeinschaft eingespielt. Leon: „Es ist echt super, dass man das heutzutage so machen kann. Früher musste man ja immer extra in ein Studio, damit es halbwegs gut klang.“

Trotzdem: So eine richtig große Produktion wäre schon was Feines. Schließlich geht es für Zesamm‘ zwar „nicht darum, die neuen Brings oder Kasalla zu werden, aber über Flittard und Stammheim würden wir schon gern hinauskommen“.

Um regelmäßig im Karneval auftreten zu können, braucht eine Band geeignetes Equipment. Das hat das Quintett inzwischen angeschafft. Die kölsche Sproch ist auch kein Problem. Leon findet: „Im Vergleich zu unseren Altersgenossen haben wir die ganz gut drauf.“ Damit auch wirklich alles seine Richtigkeit hat, kontrollieren Leons Vater und ein Onkel die Texte, bevor sie an die Öffentlichkeit gelangen.

Für die weitere Karriere würde der Gewinn bei Euer Song für Köln sicher nicht schaden. Leon und seine Jungs wollen sich aber nicht zu doll unter Druck setzen. „Ich glaube schon, dass wir die Leute mit dem Begriff Heimatjeföhl catchen können“, hofft Leon. „Das ist schließlich mehr als nur Rhing und Sunnesching.“ Aber ob Erster, Zweiter oder Dritter – das ist fürs Erste egal: „Wir wollen einfach nur mal schön auf die K*** hauen!“

Text: Sebastian Züger

Deine Stimme zählt:

IP nicht erlaubt!

Teile den Song: