Fruchtige Beeren-Taat

In dieser Rubrik überraschen wir Dich mit kreativen Rezepten und Tipps zum Einkaufen. Gemeinsam mit unserer Backexpertin Sophie Sander zaubern wir diesmal eine Beeren-Taat. An die Rührschüssel, fertig, los!

Zutaten

 

Für den Mürbeteig

120 g kalte Butter

90 g Puderzucker

1 Zitrone

1 Prise Salz

1 Ei

280 g Mehl

 

Für die Creme

400 g Schmand

1 Pck. Vanillezucker

50 g Zucker

 

Für die Beerenschicht

450 g gemischte Beeren (TK)

1 Pck. Vanillesaucenpulver

2 Blätter Gelatine

Saft einer halben Zitrone

 

Für die Deko

ggf. frische oder getrocknete essbare Blüten

Rezept ergibt: 1 Tarte (26 cm Durchmesser)

Backzeit: 15-20 Minuten

Ruhe-/Kühlzeit: 2 Stunden

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig die kalte Butter, mit den übrigen Zutaten zu einem glatten und geschmeidigen Teig kneten.
  2. Den Teig auf einem Kreis aus Backpapier (30 cm Durchmesser) ausrollen und in eine gut gefettet Tarteform (26 cm Durchmesser) stürzen, Papier abziehen und gut festdrücken. Den Teig mit einer Gabel einstechen und mind. 30 Minuten kaltstellen.
  3. Den kühlen Mürbeteigboden bei 170 Grad Umluft 15- 20 Minuten goldgelb backen. Abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.
  4. Für die Creme den Schmand, den Vanillezucker und dem den Zucker aufschlagen. Kühlstellen.
  5. Für die Beerenschicht die gefrorenen Beeren in einem Topf langsam auftauen. Das Saucenpulver mit 2 EL kaltem Wasser glattrühren und in die heiße Mischung rühren. Mindestens 1 Minute köcheln lassen und währenddessen die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausrücken und in den heißen Beeren auflösen. Den Zitronensaft dazugeben. Abkühlen lassen und dabei ab und zu rühren.
  6. Die Creme auf dem Mürbeteigboden verteilen und mit den Beeren bedecken. Mindestens 30 Minuten kühlen bis die Beerenschicht vollständig fest ist.
  7. Für die Deko die vollständig abgekühlte Tarte mit den getrockneten essbaren Blüten dekorieren.